In Addition To
Hinterlasse einen Kommentar

Wohnen im Marmorhaus

Blogger Journal NOV 14 jpeg

Bonjour liebe Freunde der Sonne. Diesen Mittwoch erwarten euch gleich zwei Posts nach der langen Durststrecke, aber wenn schon dann richtig. Den letzten Monat habe ich mir mit den zwei lieben Mädels von Brinis Fashion Book und ein paar Gedanken zum Thema Muster im Hebst gemacht. Was Sabrina und Elisa sich ausgedacht haben findet ihr hier und hier.

Ich bin nach einiger Überlegung und durch Zufall auf Marmor und Marmormuster gekommen. Meiner Meinung nach hat es Marmor nicht leicht im Leben. Klar mit dem Wort verbindet man irgendwie immer Attribute wie edel und wohlhabend, allerdings auch Wörter wie Prunk, Überladung und Protz kommen mir da in den Sinn.

Ich habe mich also ehrlich gesagt nie zu den Menschen gezählt, die Marmormusterung schätzen oder mögen. Allerdings merke ich wie sehr kleinere Details in Marmormusterung mich zurzeit ansprechen.
Besonders gut gefallen mir kleinere Arrangements mit Tabletts oder Schalen, sowie Kerzenständern. Irgendwie gibt die Musterung gerade diesen eher stupiden „unästhetischen“ Objekten diesen Hauch von Edel und Hochwertigkeit, ohne durch Massenhaftigkeit und Überladung den Betrachter zu erdrücken.
Natürlich hat mein Herz auch gleich für diese Lampe mit Marmorfuß geschlagen, die ich mir gleich neben der Ananaslampe ins Haus holen würde.
Am meisten jedoch hat mich dieser Kunstdruck beeindruckt, in dem verschieden farbige Marmormusterungen künstlerisch interpretiert werden.
Für mich haftet der typischen Marmorstruktur in schwarz und weiß immer diese gewisse Kühle an, die Objekte aus Marmor oder verkleidet mit Marmormusterung meist streng erscheinen lassen, was ein weiterer Grund war wieso ich dieses Jahr bei Muster im Herbst gerade an diese Musterung denken musste, insbesondere bezogen auf die Launen des Novembers.
Beeindruckt hat mich der oben erwähnte Druck also, weil er genau diesem allgemeinen Eindruck widerspricht und Marmor viel farbenfroher und bunter darstellt und dem Muster so deutlich etwas von seiner Strenge nimmt und dafür mehr Wärme gibt.

Vermutlich wird demnächst also der eine oder andere Schnickschnack in Marmoroptik in mein kleines Domizil wandern, denn wer will nicht ein bisschen Prunk und Protz in seinem Eigenheim? Aber natürlich in Maßen versteht sich.

Advertisements

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s