In Addition To
Hinterlasse einen Kommentar

Home Office

Home Office

Home Office 2

Seien wir doch ehrlich Zuhause ist da, wo man sich wohlfühlen will. Der Ort an dem man den Scheiß der Welt vergessen und entspannen kann und auch mit ungeputzten Zähnen willkommen ist. Und gerade deshalb hat man doch gewisse Ansprüche an sein Zuhause und will es ständig verschönern, aufhübschen und noch näher an die Traumvorstellung heran bringen wie es nur irgends geht.

Genau dieses Gefühl des „Aufhübschens“ ist bei mir erst letztens wieder im Zusammenhang mit meinen Hausarbeiten aufgekommen. Alle Unigeplagten kennen das Gefühl ein meist eher unspannendes Thema irgendwie auf 20 Seiten anschaulich darzustellen zu müssen. Tja aber wenn die Umgebung in der dieser äußerst mühsame kreative Prozess geschehen soll aber auch so gar nicht einladend ist, dann ist es höchste Zeit für ein bisschen Veränderung.

Zusammen mit meinem Inspirationstümpel No. 1 Pinterest, habe ich mir daher nach dem Hausarbeitenstress und pünktlich zum Umzug einmal ein paar mehr Gedanken rund um den Tisch des kreativen Arbeitens gemacht.

Für mich lebt ein Schreibtisch von einer ausreichend großen Arbeitsfläche, die in verschiedene Sektionen aufgeteilt werden kann und dann immernoch Platz für drei Bücher bietet, die man eventuell gleichzeitig beim Recherchieren verwenden muss. Ebenso ein Muss ist ein bisschen Grünzeug als lebende Begleitung durch die schweren Krisen. Generell sollte der Schreibtisch beziehungsweise der Arbeitsplatz heimelische Dinge beinhalten, wie Bilder, Kerzen, Skulpturen, Erinnerungen und Schnickschnack. Nehmen im ersten Moment vielleicht Platz weg, können aber tröstlich oder sogar in einer schwierigen Phase erhellend sein!

Ebenso wichtig sind eine Hülle und Fülle an Inspirationsquellen, beispielsweise anhand von Bildern, Sprüchen, Notizen oder Texten. Einfach ein Hauch von Motivationsgeber und außerdem finde ich Dinge die mich erfreuen immer entspannend, sei es jetzt der Geruch einer Kerze oder ein Foto, das mich an eine besondere Situation erinnert.

Ich persönlich habe mir für meinen Schreibtisch eine Motivationswand und das Finden einer schönen Lampe vorgenommen. Getreu dem Motto immer klein anzufangen und sich dann zu steigern, sind das die zwei Aspekte, die mir bei meinem alten Arbeitsplatz definitiv gehörig auf den Senkel gingen und deswegen schleunigst geändert werden müssen!

Advertisements

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s