beauty
Kommentare 2

BIG Buisiness

Foto 02.08.14 12 02 31

_MG_9856 (427x640)

Auch wenn ich öfters mal nörgle und grausam aufstöhne wenn es um meine Haare geht, tief in meinem Herzen liebe ich sie und es hat lange gedauert, bis ich dort war wo ich jetzt bin. Kleine Krissellocken, Spliss, kurzum strohartige Zustände, waren für die meiste zeit meines Lebens eher Standard anstatt die Ausnahme und erst mit ein paar Jahren der „Reife“ habe ich die richtigen Produkte für mich gefunden, die meine Haare unterstützen. Daher bin ich immer etwas skeptisch meine sicheres John-Frieda-Frizz-Ease-Universum zu verlassen und andere Produkte an meine goldenen Löckchen zu lassen. Trotzdem habe ich mir seit meiner Wiederentdeckung der wohltuenden Wirkung von Meersalz, in den Kopf gesetzt die kleinen Kristalle auch irgendwie wirksam für meine Haare zu nutzen.

Ich war also erfreut, als ich über das BIG Shampoo von Lush gestolpert bin. Angereichert mit Meerwasser, Kokosöl, Mandarinenöl und Meersalzkristallen, um nur ein paar Inhaltsstoffe zu nennen, war ich im ersten Moment doch mehr als skeptisch. Öffnet man den Pott, fallen einem zunächst zwei Dinge auf: 1. die Konsistenz – eine Mischung aus einem hellen, jellyartigen Brei mit großen Meersalzstücken darin und 2. der Geruch. Der Geruch ist sehr eigentümlich und schwer zu beschreiben und erinnert mich entfernt an ein Eiershampoo, dass ein Vater früher für mich und meine Schwester gekauft hat.

Mutig wusch ich mir also den Kopf und massierte eine kleine Handvoll der Klebemasse in die Haare mit der Überzeugung, den größten Mist auf Erden gekauft zu haben. Man darf sich also meine Überraschung vorstellen, als mein Kopf innerhalb von Sekunden in einem schaumigen Riesenberg verschwand. Geradezu ein Schaumtraum. Mindestens genauso große Sorgen habe ich mir über die kleinen Meersalzstückchen gemacht, denn Meersalzshampoo hin oder her, Salzstücke im Haar sind nicht unbedingt erträumenswert. Aber auch die habe ich interessanterweise nicht lange gespürt, da sie sich sehr schnell auflösen und mit dem restlichen Shampoo verbinden.

Wie schon der Name vermuten lässt soll, das vegane Shampoo für voluminöse, griffige und schöne Haare sorgen. Alle drei Erwartungen werden größtenteils erfüllt. Meine Haare werden mit keinem Volumenshampoo der Welt den besonders „anders“ voluminös wirken, einfach weil sie schon gut dabei sind beim Wettkampf um die beste Afromatte. Trotzdem sitzen mit dem Shampoo schön fluffig auf meinem Kopf und wippen leicht von einer zu anderen Seite. Außerdem sind sie angenehm weich und fühlen sich gut in den Händen an.

Obwohl das Shampoo also wirklich gelungen ist, würde ich es mir nicht noch mal kaufen, da ihm ein ganz entschiedener Faktor fehlt. Definition. Was mir an meinem John Frieda Shampoo in Verbindung mit der Maske gefällt, ist die Definition, die es meinen Locken gibt. Für mich gibt es keinen größeren Graus, als spröde Locken, die furchtbar vom Kopf abstehen. Und genau das schafft das Shampoo nicht zu hundert Prozent. Bei glatten Haarstrukturen kann das natürlich wieder komplett anders aussehen und daher muss man das immer individuell testen.

Nachdem der Pott zünde ist werde ich also wieder zu John Frieda zurückkehren, vorerst befriedigt in meiner Lust Neues auszuprobieren.

PRODUKT // LUSH / BIG MEERSALZSHAMPOO / 230 ML / ca. 20 €

PHOTOCREDIT //

Andy Warhol’s Interview Doppelausgabe J/A 2014

Advertisements

2 Kommentare

    • Zunächst einmal vielen, vielen lieben Dank für das nette Kommentar und danke für die Aufnahme in euren Blogroll! Freut mich wirklich, dass dir/euch die Artikel gefallen 🙂 Ich werde mir jetzt definitiv mal einen Moment nehmen und Momentchenmal ein bisschen durchstöbern. Viele liebe Grüße zurück an dich! Julia 😉

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s