Mode
Hinterlasse einen Kommentar

Fashion Roulette

Foto 31.07.14 12 16 54

Foto 31.07.14 13 21 08

Egal wo ich hinblicke überall sehe ich irgendeine Fashionista im Kimono. Was für mich höchstens einmal um meinen nackten Körper gehüllt wird, um es mir dann von meinem spanischen Lover herunterreißen zu lassen, ist jetzt anscheinend straßentaugliche Alltagsmode (ohne spanischen Lover versteht sich). Und ich muss sagen, eigentlich finde ich das gar nicht so schlecht. Als leichten Umhang und mit großzügigem Muster, kann ich mir eine Kombi aus Kimono und schlichtem Outfit sogar sehr gut vorstellen. Der richtige Anwerter, der meine Schultern bedecken soll ist noch nicht gefunden, aber ich halte die Augen offen. Ähnlich wie der oben abgebildete Kimono wünsche ich mir eine schwarze, dezente Variante mit gedecktem Muster. Keine Farb- und Musterexplosion!

Zum Glück scheint ja die Sonne wieder etwas öfter in unsere müden Gesichter. Leider habe ich für solch seltene Momente nur ein Sonnenbrillenpaar. Ich habe nämlich kein Brillengesicht, auch wenn viele Menschen genau das Gegenteil behaupten (Mein Mutter geht doch so weit zu behaupten ich solle mich als Brillenmodel bewerben – genau). Trotzdem hat es mir dieses Stück von Topshop angetan, irgendwie finde ich die Idee mit dem drüberstehenden Brillengläsern einfach unique.

Das ich Lippenstifte liebe ist kein Geheimnis, ich denke das habe ich in diversen Sätzen schon zum Ausdruck gebracht. Was ich dagegen hasse ist Lip Gloss. Gott dieses schimmernde, feuchte Etwas auf den Lippen, das irgendwie angeleckt aussieht, ist nun überhaupt nicht meins. Dennoch würde ich riesig gerne einmal einen der YSL Bleus Lumière Lip Glosse ausprobieren. Nur bin ich noch nicht so sicher ob 30 Euro nicht reichlich viel Geldverschwendung ist, sollte mich der nasse Lippenlook tatsächlich völlig kalt lassen.

Es ist noch Sommer, aber ganz ehrlich ich schiele lieber schon mal in den Herbst. Zeit für lange Hosen, Lederjacke, nen leichten Mantel und Dr. Martens. Nur wer bei strömenden Regen schnurtracks nach Hause laufen konnte, ohne weiten Wasserlachen ausweichen zu müssen, damit die Füße nicht nass werden, kann nachvollziehen wie schön es ist Dr. Martens zu haben. Jedes Mal laufe ich beinahe schon mit Anlauf in die nächste Pfütze, weil ich weiß meine Füße bleiben trocken. Außerdem sind diese Schuhe einfach toll. Auch an trockenen Tagen für einen Gang durch Berlins Straßen gerne rausgekramt. Ich besitze ein paar dunkelbraune 1460s Dr. Martens und  diesen Herbst sollen sich noch ein Paar schwarze (quelle surprise) dazu gesellen. Im Moment liebäugle ich mit dem Model Pascal oder 1920s.

PHOTOCREDIT //

PINTEREST

Dieser Artikel verwendet Affiliate-Links

r5c6xyznp49sil8wru8m7n9vdjkhs1zixa31bk6cfumqw9rs  cvfjq6imtwa4oer3

Advertisements

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s