beauty
Kommentare 2

Selbst ist die Frau // DIY Lip Balm

_MG_0836 (533x800)

_MG_0834 (533x800)

_MG_0835 (800x533) (2)

Ich muss doch einmal anmerken, dass ich den reichlich verspäteten Wintereinbruch so ganz und gar nicht begrüße! Wir hätten doch auch ganz entspannt in den Frühling übergehen können, ohne uns vorher 50 mal auf den Hintern zu packen, nach Hause zu hetzen um die Zehen aufzutauen und ständig schlecht aussehende Haare. Schlecht aussehend entweder vom Schnee der darauf fällt und sie nass macht, oder aber von der Mütze, die den Schnee abhalten soll, dafür aber die Haare platt drückt.

Etwas Gutes hat dieses Wetter allerdings doch, immerhin hat es mich zu dem heutigen Post inspiriert. Nicht nur Haare oder Hände sind von akuter Gefahr bedroht, auch die Lippen sind bei diesem kalten Wetter ständig angeschlagen. Was liegt also näher, als sich die Lippen mit Lip Balm voll zuschmieren. Aber einfach in den Laden zu rennen und welches zu kaufen, wird ja auch irgendwann mal langweilig. Da kann man es ja abwechslungshalber gleich selber machen. Gedacht – getan, und so möchte ich euch heute meinen DIY Lip Balm vorstellen.

_MG_0825 (800x487)(die Schokotropfen können alternativ zu dem Lippenstift verwendet werden und man hat ein Schoko-Balm)

Berry Lip Balm

  • Ich bin ja kein Freund von Lip Gloss aber Lip Balms sind fast ebenso eine Sucht wie Lippenstifte für mich. Insbesondere wenn sie farbig sind. Daher musste natürlich ein Lip Balm in einem schönen Rot her. Das Ergebnis überzeugt mich wirklich voll und ganz! Ich hätte nicht gedacht, dass man so schnell und einfach sich sein eigenes Lip Balm herstellen kann und noch dazu weiß, was drin ist. Bei mir sind es folgende Zutaten

1 Teelöffel Kokosnussöl

4 Plättchen Kakaobutterplättchen

jeweils die Spitze der P2 Lippenstifte in 100 // Oxford Street und 103 // 42nd Street (ca. ein Fingerbreit die Spitze)

* muss nicht sein aber ich habe noch einen kleinen Schuss Honig dazugegeben

Das Ganze wird dann in einer Schüssel über dem Wasserbad erhitzt und geschmolzen. Dabei die Zutaten ein bisschen umrühren. Sobald alles gut flüssig geworden ist, vorschichtig in einen kleinen Behälter umfüllen. Nicht den Deckel draufschrauben! Man kann das Balm jetzt entweder bei Zimmertemperatur trocknen lassen (hab ich bei diesem gemacht hat ca. 2 Stunden gedauert) oder aber in den Kühlschrank stellen.

Die Konsistenz in dem Behälter ist sehr fest, auf den Lippen hingegen wunderbar weich. Es lässt sich wirklich sehr schön verteilen und ist nicht klebrig oder zu schwer im Tragegefühl. Auch hat man mit wenig Zeitaufwand echt viel Produkt, das doch handlich verpackt überall mithin genommen werden kann. Mein Pott ist gleich in meiner Handtasche verschwunden. Die Farbabgabe auf die Lippen ist, wie ein Balm nun mal ist, eher mäßig aber durchaus ausreichend. Wer es dunkler und kräftiger mag, muss sehr viel mehr Lippenstift hinzugeben. Ein anderer Tipp wäre das Hinzugeben von einem Duftöl. Bei der Grundmischung riecht das Endprodukt doch sehr nach Kakaobutter und Kokosöl. Nicht unbedingt der betörendste Duft. Es stinkt jetzt nicht oder fällt besonders unangenehm auf, aber beim nächsten Mal werde ich definitiv ein paar Tropfen Duftöl dazugeben. (Nachtrag nach ein paar Tagen: Es riecht einfach nur nach Kokosraspeln. Solche die man auf Kuchen oder so machen kann! Wollte ich an dieser Stelle noch einmal einfügen). Es gibt auch die Möglichkeit sein Balm noch schimmernder zu gestalten. Einfach ein bisschen Lidschattenpulver dazugeben und gut umrühren. Ich habe darauf verzichtet, weil ich es eher natürlich mag.

Ich hoffe ihr habt Inspiration erhalten und seit fleißig am austesten. Ich bin gespannt, wie lange mein Pott halten wird.

Habt ihr schon mal ein DIY Lip Balm gemacht und kennt noch eine schöne Variation? Dann freue ich mich diese von euch zu hören!!!

Advertisements

2 Kommentare

    • Ja genau! Und man kann das ganze auch noch so variieren! Ich hab auch ein Lip Balm mit Rosenblättern gesehen… Freut mich das es dir gefällt!

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s