Mode
Hinterlasse einen Kommentar

Statement & Schlichtheit

_MG_0772 (800x533)

_MG_0774 (800x533)

_MG_0776 (800x533)

_MG_0778 (533x800)

Puh! Nicht nur, dass ich generell mich etwas schwerer mit Schmuck tue, nein noch dazu sind Statement-Ketten bei mir eine ganz schwierige Angelegenheit. Das Problem ist nicht, dass sie mir nicht gefallen, nein ich mag diese Ketten sehr gerne, jedoch bin ich überzeugt davon, dass sie bei mir einfach furchtbar aussehen. Irgendwie so gewollt und nicht gekonnt. Daher hat es bis jetzt auch nur ein einziges Exemplar in meine Sammlung geschafft. Aber der Mensch sehnt sich ja immer nach mehr! Fast verzweifelt ging ich von Laden zu Laden und suchte und suchte und suchte und fand nichts. Zu klobig, zu viel Glitzer, zu bunt, zu pompös, zu teuer. Hach es gibt eine Menge Gründe, wieso trotz einer riesigen Auswahl, mein Anspruch an eine Statement-Kette nicht erfüllt wurde.

Doch für jeden Topf gibt es einen Deckel und für mich endlich auch wieder eine schöne Statement-Kette. Dieses gute Stück habe ich im Sale von Gina Tricot ergattern können. Für mich ist diese Kette nahe an der Perfektion dessen, was ich eine schöne Statement-Kette nenne. Zunächst ist sie ganz und gar glitzerfrei. Ich mag Glitzer, auf meinen Augenlidern, überall sonst nicht!
Ein weiterer Pluspunkt ist die Schlichtheit. Im Grunde besteht die Kette aus zwei Tropfen, die ineinander geflochten sind. Simpel, schlicht und einfach – grandios. Die Kette hält sich im Hintergrund, drängt sich nicht übermäßig auf und verleiht einem gewöhnlichen, grauen Pulli das gewisse Extra, wodurch er sich von den ganzen anderen grauen Pullis abhebt. Noch ein paar mehr wunderbare Funde dieser Art und mein Statement-Ketten-Herz ist überglücklich.

Wenn Lippenstifte meine größte Beautyliebe sind, dann sind Ringe der Heilige Gral in Sachen Schmuck. Ringe können Hände schöner machen, sowie manchmal deren Charakter unterstützen. In der Regel wird ein Punkergirl sich niemals einen filigranen Goldring an den Finger stecken, genauso wenig wie (vermeintlich) elegante Damen sich nicht mit Totenkopfringen schmücken. Ich finde es sehr interessant zu sehen, welche Art von Ring die Hand einer Person ziert. Persönlich gehöre ich zu den Menschen, die eher zu dünnen Ringen, ohne Steine oder Ornamente, tendieren. Wie immer gilt meine Regel nichts Pompöses und so schlicht wie möglich. Ich weiß noch wie die YSL arty enamel rings so gehypt wurden und wirklich jeder diesen Ring haben wollte. Und ja die Ringe sind schön und ja die Steine sehen irgendwie auch einzigartig aus. Aber Freunde das Ding ist ein Riesenoschi. Das hängt dir ja am Finger und man hat das Gefühl 4 Kilo Extragewicht mit sich rumzuschleppen. Nichtsdestotrotz können einige Leute ihn wirklich sehr gut tragen (auch die Dame aus dem Link), aber mir wäre das zu viel. Ich habe kleine Stummelfinger, da passt kein großer Klotz ran. Gina Tricot hat ein paar schöne Spiralringe, die ich sehr interessant fand. Außerdem kann man sie wirklich sehr gut an allen Fingern tragen, was perfekt ist, da ich auch gerne Ringe am Daumen trage!

Ob Ringe oder Ketten, manchmal ist es einfach schwer das Richtige für sich zu finden. Aber manchmal hat man auch Glück!

Wie sieht’s bei euch aus? Muss Schmuck protzen oder darf er auch dezent im Hintergrund stehen?

Advertisements

Sag mir deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s